Der Indikator bietet eine Übersicht über die mittlere Dauer von stationären Aufenthalten in den Versorgungsbereichen Akutsomatik, Psychiatrie, und Rehabilitation. Die Aufenthaltsdauer bei einem stationären Aufenthalt ist eine wichtige ökonomische Kennzahl. Sie hat einen direkten Einfluss auf die Kosten, die der Institution durch den Aufenthalt entstehen. Einfluss auf die Aufenthaltsdauern haben die Krankheitsbilder, Charakteristika der Behandelten (z.B. Alter und Multimorbidität), Angebot und Wahl der Behandlungsmethode.

Definition

Die mittlere Aufenthaltsdauer entspricht der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von Bewohnerinnen und Bewohnern eines Kantons in stationären Institutionen in Tagen. Die Aufenthaltsdauern werden für die drei Versorgungsbereiche separat ausgewiesen. Die Dauer für die Bereiche Akutsomatik und Rehabilitation wurden gemäss SwissDRG berechnet. Die Aufenthaltsdauer im Bereich Psychiatrie wurde gemäss TARPSY-Definition berechnet (SwissDRG, 2016). 

Die Abgrenzung der Versorgungsbereiche und die Definition der Fälle werden auf folgender Seite detailliert beschrieben: Abgrenzung und Falldefinition

Quelle

Referenz

  • SwissDRG (2016). Das Wichtigste zu TARPSY. Bern: SwissDRG. 

Auskunft

Tel. +41 58 463 60 45
obsan@bfs.admin.ch
https://www.obsan.ch/de/kontakt

Zuletzt aktualisiert

27.01.2022